Harald Oberlercher siegreich bei der 3. Table Tour in Bleiburg
Stolze 20 Teilnehmer fanden an diesem Wochenende den Weg nach Bleiburg und kämpften tapfer bei der 3. Table Tour dieser Saison. Gespielt wurde 10-Ball auf 4 gewonnene Games. Positiv die Spielbereitschaft der zahlreichen Teilnehmer aus Villach. Ein weiterer wichtiger Faktor war ebenfalls grandios für den Billardsport: Von den 20 Teilnehmern waren ¼, also 5 Spieler, Jugendliche. Dies darf als großartige Errungenschaft der Jugendarbeit im gesamten Verband angesehen werden.
Ihr könnt den Bericht HIER ALS PDF downloaden, oder unter weiterlesen in der Online Version.

Um den Kids auch einen spannenden Turniertag zu garantieren, entschloss man sich eine eigene Juniorengruppe zu machen, wo die 5 gegeneinander antreten konnten und 2 von ihnen als fixe Aufsteiger ins Viertelfinale vorrücken konnten, aber es kam sogar noch besser. Mehr dazu gleich.

Die Vorrundenpartien waren, neben teilweise brillantem Billard, vor allem durch gegenseitige Wertschätzung und Liebe zum Sport geprägt. Alle Spiele verliefen in höchstem Maße professionell und freundschaftlich ab, ein sehr schönes Bild für die anwesenden Zuseher. Erfreulich auch, dass auf Grund des Reglements, Hobbyspieler teilnehmen durften. Dies nutzte der eine oder andere Jugendliche, aber auch alte Hasen der Szene, wie Charly Breburda oder Armin Hahn, um einen herrlichen Billardtag zu genießen. In den Gruppen selbst konnten sich die vermeintlichen Favoriten durchsetzen. Dank des RoundRobins Modus hatten aber auch diejenigen, die nicht aufgestiegen sind vier komplette Matches zu spielen. Dies ist ein klarer Vorteil dieses Systems.
Die Aufsteiger der Gruppen ins Viertelfinale waren Christian Wallner, Harald Oberlercher, Sandro Karpf, Gerhard Höfferer, Christian Böhm, Oriel Razalo und aus der Jugendgruppe ganz toll nach oben gekämpft haben sich Andre Schmedler und Azmerre Razalo. Mit Spannung kam es zur Auslosung der nächsten Partien und hier war Fortuna den Kids wieder gediegen. Die beiden Aufsteiger der Jugendgruppe durften gegeneinander antreten und dadurch war für einen von ihnen bereits ein Platz am Stockerl garantiert. Diese Chance nutzte Andre Schmedler, der sich nach einem atemberaubenden Kampf gegen Azmerre Razalo hauchdünn mit 4:3 durchsetzen konnte.
In den anderen Partien konnten sich Gerhard Höfferer gegen Wallner, Oberlercher gegen Karpf und Papa Razalo gegen Böhm durchsetzen. Die Halbfinalpaarungen verliefen dann sehr glatt. Höfferer konnte sich gegen Schmedler Junior klar mit 4:0 durchsetzen und auch Oberlercher triumphierte mit einem 4:1 über Oriel Razalo.
Im Finale ging Gerhard Höfferer dann etwas die Luft aus und so konnte sich Harald Oberlercher glatt mit 4: 0 durchsetzen.
Die Platzierungen im Detail:

Platz 1: Harald Oberlercher
Platz 2: Gerhard Höfferer
Platz 3: Andre Schmedler, Oriel Razalo
Platz 5: Christian Wallner, Azmerre Razalo, Sandro Karpf, Christian Böhm
Aller Ergebnisse der Vorrunde gibt es HIER, den Finalraster findet ihr HIER.